Update COVID-19 Pandemie:       Stand Januar 2021                     zurück zu www.metawi.com

In Thailand sind glücklicherweise sowohl die Fallzahlen Infizierter, als auch die Wachstumsrate als auch die Mortalitätsrate bisher deutlich geringer als in den meisten europäischen Staaten - 9.636 positiv getestete Fälle
und 67 Todesfälle bei einer Gesamtbevölkerung von 69 Millionen Menschen (Stand 7. Januar 2021. Quelle: Thai
Department of Disease Control).

Dies obwohl es am 19. Dezember einen Ausbruch auf einem Garnelenmarkt in einer Provinz in der Nähe von
Bangkok gegeben hat. Binnen Tagesfrist wurden in dieser Provinz strenge Maßnahmen - inklusive einer
Ausgangssperre - verhängt. Mittlerweile wurden in vielen Provinzen weitere Vorsichtsmaßnahmen verhängt, die
zusätzlich zu den üblichen Covid-19 Auflagen = Maske, Abstand, Fieber messen in jedem Geschäft, kommen. Wie
schon so oft in diesem Jahr, gab es keine Demonstrationen dagegen und die Bevölkerung steht hinter diesen
Maßnahmen. Im Moment schaut es so aus, als ob die Gefahr dadurch gebannt werden kann. Weiteres dazu in
den nächsten Tagen und Wochen.

Die Stimmung in Chumphon kann objektiv als normal bezeichnet werden. Alle Geschäfte sind offen. Die Wirtschaft
ist nur wenig in Mitleidenschaft gezogen worden, da Plantagen und Meer, die Hauptwirtschaftsfaktoren hier,
Covid-19 nichts anhaben kann. Da Chumphon noch niemals viele Touristen hatte, ist der wirtschaftliche Einbruch
auch viel geringer im Vergleich zu Touristenhochburgen, die sich wirtschaftlich nur auf den Tourismus verlassen.

Am 15. September 2020 hat das thailändische Parlament beschlossen Langzeittouristen ab Oktober wieder
ins Land zu lassen. Hierfür wurde ein neues Touristenvisa geschaffen, welches 90 Tage Gültigkeit hat und
2 mal verlängert werden kann. Verpflichtend für jeden Langzeittourist ist eine 14 tätige Quarantäne auf
eigene Kosten in eigens dafür zertifizierten Hotels und Krankenhäuser. Hier klicken, für eine Liste aller Hotels und Preise.

 

Ab 9. November dürfen Touristen mit dem Touristenvisum für 60 Tage + 30 Verlängerung wieder
nach Thailand einreisen. Deutschland zählt zu den mittleren, die Schweiz zu den hohen Risiko-
gebieten, daher ist das 3×3 Monate gültige STV (special tourist visa) derzeit weder für
Deutschland noch die Schweiz beantragbar. Nur das 60 Tage + 30 Tage Touristenvisum ist
daher beantragbar.

Ferner wurde die visumsfreie Einreise von 30 auf 45 Tage erhöht, um die 14 Tage Quarantäne
 abzufedern.

Sollten Sie über 50 sein, ist wohl auch in beiden Länder das Non Immigrant Visa - Retired
beantragbar!

Kicken Sie hier um zur entsprechenden Seite der thailändischen Botschaft in Berlin zu kommen.
Klicken Sie hier
um zur entsprechenden Seite der thailändischen Botschaft in Bern zu kommen

 

Anmietungen bei uns:

Sollten Sie daran interessiert sein, bei uns zu überwintern oder nach Chumphon auszuwandern, schreiben Sie
uns gerne.

Passen Sie auf sich auf und bis bald,

Oon & Matt

 

Weitere seriöse Informationen finden Sie auf folgenden Webseiten:

Webseite Deutsche Botschaft Bangkok:
https://bangkok.diplo.de/th-de

Webseite Schweizerische Botschaft in Thailand:
https://www.eda.admin.ch/countries/thailand/de/home/vertretungen/botschaft.html

Webseite Österreichische Botschaft Bangkok:
https://www.bmeia.gv.at/oeb-bangkok/

Webseite Tourism Authority of Thailand:
https://www.tourismthailand.org

Webseite WHO Thailand zur aktuellen Pandemie:
https://www.who.int/thailand/emergencies/novel-coronavirus-2019

Webseite Bangkok Post Newspaper:
https://www.bangkokpost.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück zu www.metawi.com